vereinsinterne Informationen nach der Gründungvereinsinterne Informationen nach der Gründung
"Geburtstagskalender" einsehen
Geburtstage
18.10. bis 1.11.2020
Im aktuellen Zeitraum hat leider niemand Geburtstag.
Oder weißt Du mehr? ---> Geburtstag melden
Suchen mittels Google
... an Umfrage teilnehmen
Hast Du Interesse an Repräsentationsbekleidung (Shirts, Caps, o.a.) vom EVC 1968?
Nein, sowas mag ich gar nicht.
Kommt drauf an, was es ist und wie es aussieht.
Ja, da bin ich dabei.
Infoseite Newsletter
Newsletter Anmeldung
... auf zum Chat
... zum KontaktformularImpressum
Wir werden unterstützt durch
Spendenaufruf
Ihre Spende an:
EVC 1968 e.V.
Konto:
BLZ:
30 11 00 88 40
800 530 00
Spendenaufruf

AktuellesTrainingGeschichteErfolgeRückblickKontakteGästebuch

Zeiträume Rückblick
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002:
Bad Sulza, Frühjahrsturnier der SG Medizin
Eckartsberga, 3. Volleyballturnier der IG
Eckartsberga, Heimatfest - Volleyballturnier der Stadt
Fränkenau, Volleyballturnier des SV Fränkenau
Laucha, Mixed - Volleyballturnier
Naumburg, 2. Tigercup
Naumburg, 4. Neujahrsturnier des VC Rot-Weiß
Naumburg, Kirschfest - Volleyballturnier des TV Friesen 1888 e.V.
Naumburg, Stadtmeisterschaften der Stadt
Nebra, 9. Saale-​Unstrut-​Pokal
Rastenberg, 5. Volleyballturnier der SG Union
Sieglitz, 4. Volleyballturnier des FSV 87 e.V.
2001
2000
1993-1999

Naumburg, Stadtmeisterschaften der Stadt

Datum: 21.09.2002

Es wurde in diesem Jahr zum ersten Mal um den Pokal des Stadtmeisters Naumburg gekämpft. Dabei waren vier Naumburger Mannschaften und zwei auswärtige Mannschaften angetreten. Es handelte sich um dabei um die Eckartsbergaer und die Lauchaner, die mit um diesen Pokal stritten. In der Vorrundengruppe A spielten drei Naumburger Mannschaften unter sich, die Teams von Rot Weiß, Blau Weiß und der Tigers. In Gruppe B spielten die auswärtigen Mannschaften mit Naumburger Friesen um die besten Ausgangsplätze für die Finalrunde.

Die Gruppe A brachte sehr eindeutige Platzierungen hervor:

PlatzMannschaftSätze Punkte
1.
VC Rot Weiß Naumburg
4:04:0
2.
VSC Blau Weiß Naumburg
2:2
2:2
3.
Naumburger Tigers
0:40:4


In der Gruppe B ging es nicht ganz so eindeutig zu. Die Naumburger der Gruppe konnten in ihren beiden Spielen nicht über ein 0:2 hinauskommen, so dass sich der Gruppensieg zwischen den Lauchanern und den Eckartsbergaern entschied. Da das Spiel mit 1:1 unentschieden endete, wurde die Punktdifferenz der kleinen Punkte als Entscheidungskriterium genutzt, bei dem die Eckartsbergaer in diesem Spiel besser lagen. Damit ergab sich in Vorrundengruppe B folgende Tabelle.

PlatzMannschaftSätzePunkte
1.
IG Volleyball Eckartsberga3:14:0
2.
SC Empor Laucha
3:1
2:2
3.
TV Friesen 1888 Naumburg e.V.
0:40:4


In der Finalrunde spielten die jeweils Gleichplatzierten in den Gruppen gegeneinander. Dabei konnten sich in allen Spielen die Manschaften der Vorrundengruppe B durchsetzen. Die Lauchaner und die Friesen siegten mit 2:0 und die Eckartsbergaer mit 2:1 nach Sätzen. Damit stand der Sieger IG Volleyball Eckartsberga und die weiteren Platzierungen fest. Ausgerechnet eine der zwei auswärtigen Mannschaften konnte sich den Stadtmeisterschafts­pokal sichern.


Endstand


1.
IG Volleyball Eckartsberga
2. VC Rot Weiß Naumburg
3.
SC Empor Laucha
4.
VSC Blau Weiß Naumburg
5.
TV Friesen 1888 Naumburg e.V.
6.
Naumburger Tigers


Auf dem Zeitungsbild am Netz ist eine Szene aus dem Spiel VC Rot Weiß gegen die Naumburger Tigers zu sehen.



txtSQL poweredAuf unsere Seiten griffen bislang 216306 Besucher zu.
Sie schauten sich insgesamt 828718 Seiten an.
Spender & Sponsoren